Freitag, 21. September 2012

Zitat: Es kommt nicht darauf an, wieviel Du verdienst, sondern wofür Du Dein Geld ausgibst.

Quelle des Zitats: Marco Elling



Bei den meisten Menschen steigen die Ausgaben entsprechend dem Zuwachs ihrer Einnahmen. Der Unterschied zwischen Menschen, die ein Vermögen aufbauen und Menschen, die kein Vermögen aufbauen, liegt darin, wofür sie ihr Geld ausgeben. Die einen geben ihr Geld für Dinge aus, die wiederum neue Erträge produzieren (z.B. Kauf von Wertpapieren, verzinste Geldanlagen, vermietete Immobilien). Bei entsprechender Risiko-Streuung sind diese Menschen auf dem Weg, ein Vermögen aufzubauen. Die Mehrheit der Menschen gibt ihr Geld vorrangig für Dinge aus, die keine Erträge generieren, sondern in der Regel noch Folgekosten verursachen (Auto, selbstgenutztes Haus, teure Hobbys, Luxusgüter, Urlaube etc.).

Beide Gruppen geben ihr Geld aus. Die einen erwerben damit Vermögen, die anderen Konsumgüter. Der Unterschied liegt also nicht darin, wieviel sie verdienen, sondern wofür sie ihr Geld ausgeben.

Inspiriert durch die Lektüre der beiden Bücher:



Keine Kommentare:

Kommentar posten